Rathaus Hamburg

Schulrecht Hamburg

Suchergebnisse insgesamt:
 
Inhalt
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-ListeVorherige Fassung
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz
Amtliche Abkürzung:APO-AH
Fassung vom:19.07.2012
Gültig ab:01.08.2012
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Hamburg
Gliederungs-Nr:223-1-19
Ausbildungs- und Prüfungsordnung
zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife
(APO-AH)
Vom 25. März 2008*)

Anlage 12

(zu § 52)*)

Stundentafel für die Studienstufe des Hansa-Kollegs

Fächer in den Aufgabenfeldern

Unterrichtsstunden1 insgesamt

Kernfächer2

Deutsch

4563

Mathematik

4563

Fremdsprache

4563

Fächerverbund im Profilbereich

Profilgebendes Fach/ Profilgebende Fächer

760 (912)2, 4

Begleitendes Unterrichtsfach/ Begleitende Unterrichtsfächer

Seminar

152(0)5

Weitere Fächer aus dem Pflicht- und Wahlpflichtbereich, soweit diese nicht bereits im Fächerverbund im Profilbereich unterrichtet werden

Bildende Kunst, Musik oder Theater

76

Fremdsprache oder Fächer aus dem mathematisch naturwissenschaftlich-technischen oder dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld

114

Religion oder Philosophie

114

Summe der Belegverpflichtung

25846

Fußnoten ausblendenFußnoten

*)
[Red. Anm.: Beachte die in Artikel 1 der Verordnung über allgemeinbildende schulische Abschlussprüfungen im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2019/2020 infolge der Einschränkungen durch die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 vom 16. April 2020 (HmbGVBl. S. 214) verkündeten Ausnahmeregelungen.]
*)

Anlage 12 tritt gemäß § 57 Abs. 1 am 1. August 2009 in Kraft.

1

Ein Schuljahr wird rechnerisch mit 38 Unterrichtswochen veranschlagt.

2

Kernfächer können in den Profilbereich integriert werden. In diesem Fall erhöht sich die Unterrichtsstundenzahl im Profilbereich um die Zahl der Unterrichtsstunden, die in den integrierten Kernfächern unterrichtet werden müssen.

2

Kernfächer können in den Profilbereich integriert werden. In diesem Fall erhöht sich die Unterrichtsstundenzahl im Profilbereich um die Zahl der Unterrichtsstunden, die in den integrierten Kernfächern unterrichtet werden müssen.

3

Kernfächer werden mit jeweils 4 Wochenstunden unterrichtet.

3

Kernfächer werden mit jeweils 4 Wochenstunden unterrichtet.

3

Kernfächer werden mit jeweils 4 Wochenstunden unterrichtet.

4

Profilgebende Fächer werden mit jeweils 4 Wochenstunden unterrichtet.

5

Wird kein Seminar unterrichtet, entfallen die Stunden auf ein Fach oder mehrere Fächer des Profilbereichs.

6

Von diesen Stunden müssen mindestens 304 Stunden in einem naturwissenschaftlich-technischen Fach oder mehreren naturwissenschaftlich-technischen Fächern sowie mindestens 304 Stunden in einem Fach oder mehreren Fächern aus dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld (ohne Religion und Philosophie) unterrichtet werden.


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz