Rathaus Hamburg

Schulrecht Hamburg

Suchergebnisse insgesamt:
 
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-ListeVorherige Fassung
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:APO-FS ATG
Fassung vom:10.03.2014
Gültig ab:19.03.2014
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Hamburg
Gliederungs-Nr:223-1-67
Ausbildungs- und Prüfungsordnung
der Fachschulen mit einjähriger Ausbildungsdauer der
Fachbereiche Agrarwirtschaft, Technik und Gestaltung
(APO-FS ATG)
Vom 16. Juli 2002 1)

§ 8
Abschlusszeugnis

(1) 1 Wer die Prüfung bestanden hat, erhält ein Abschlusszeugnis. 2 Es bezeichnet die Fachrichtung und enthält den Vermerk über die bestandene Abschlussprüfung. 3 Erfolgte die Ausbildung in einem Schwerpunkt, ist auch dieser anzugeben.

(2) 1 Das Ergebnis der Facharbeit wird im Zeugnis gesondert ausgewiesen. 2 Das Thema der Facharbeit kann genannt werden.

(3) Das Abschlusszeugnis der Fachschule, Fachbereich Agrarwirtschaft, Fachrichtung Gartenbau enthält folgende Vermerke:

1.

„Der Abschluss der Fachschule entspricht der Rahmenvereinbarung über Fachschulen (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 7. November 2002 in der jeweils geltenden Fassung) und wird von allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland anerkannt.“

2.

„Der Prüfling ist berechtigt, die Berufsbezeichnung »Staatlich geprüfte Wirtschafterin“ bzw. »Staatlich geprüfter Wirtschafter« zu führen.“


Fußnoten ausblendenFußnoten

1)
Erlassen als Artikel 6 der Verordnung vom 16. 7. 2002 (HmbGVBl. S. 151)

Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm