Rathaus Hamburg

Schulrecht Hamburg

Suchergebnisse insgesamt:
in html speichern drucken rtf Dokument zurück Dokument 7 von 578 weiter zur Gesamtansicht
 
EinzelnormAktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Vorherige Fassung
Amtliche Abkürzung:APO-AltPfl
Fassung vom:08.05.2006
Gültig ab:01.08.2006
Gültig bis:31.07.2011  Schriftgrafik ausserkraft
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Hamburg
Fundstelle:HmbGVBl. 2006, 225
Gliederungs-Nr:223-1-33

§ 5
Zeugnisse, Vornoten

(1) Im Fach „Praxis in der Altenpflege“ wird die Note der praktischen Ausbildung gemäß § 4 Absatz 1 Satz 3 mit einem Gewicht von 75 vom Hundert und die Note des Tätigkeits- und Erfahrungsberichts gemäß § 4 Absatz 2 mit 25 vom Hundert gewertet.

(2) Die gemäß der Stundentafel unterrichteten Lernfelder werden gesondert benotet. Diese Teilnoten werden bis auf eine Stelle hinter dem Komma genau errechnet und auf einem Beiblatt zum Zeugnis ausgewiesen.

(3) Aus den Teilnoten gemäß Absatz 2 sind die Vornoten gemäß § 9 AltPflAPrV bis auf eine Stelle hinter dem Komma genau zu bilden.

§ 5 - Zeugnisse, Vornoten [Ausgewählte Fassung vom ... einblenden§ 5 - Zeugnisse, Vornoten [Ausgewählte Fassung vom 22.07.2011, gültig ab 01.08.2011] ...

Fassungsvergleich einblendenFassungsvergleich ...

§ 5
Zeugnisse, Vornoten

(1) Im Fach „Praxis in der Altenpflege“ wird die Note der praktischen Ausbildung gemäß § 4 Absatz 1 Satz 3 mit einem Gewicht von 75 vom Hundert und die Note des Tätigkeits- und Erfahrungsberichts gemäß § 4 Absatz 2 mit 25 vom Hundert gewertet.

(2) Die dem Bildungsplan gemäß der Stundentafel unterrichteten Lernfelder werden gesondert benotet. Diese Teilnoten werdenund bis auf eine Stelle hinter dem Komma genau errechnet undDie Noten für die Lernfelder sind auf einem Beiblatt zum Zeugnis auszuweisen.

(2) Aus den Noten für die Lernfelder nach Absatz 1 werden die Noten für die Fächer des berufsbezogenen Unterrichts bestimmt und im Zeugnis ausgewiesen.

(3) Aus den Teilnoten gemäßNoten für die Lernfelder nach Absatz 21 sind die Vornoten gemäß § 9 AltPflAPrV bis auf eine Stelle hinter dem Komma genau zu bilden.

(4) Für die Zeugnisse gilt § 3 der Zeugnisordnung der Berufsschule (ZO-BES) vom 16. Juli 2002 (HmbGVBl. S. 151), zuletzt geändert am 22. Juli 2011 (HmbGVBl. S. 346) in der jeweils geltenden Fassung mit Ausnahme des Abschlusszeugnisses. Für das Abschlusszeugnis gilt § 14 Absatz 2 AltPflAPrV .



zurück Dokument 7 von 578 weiter