Rathaus Hamburg

Schulrecht Hamburg

Suchergebnisse insgesamt:
in html speichern drucken rtf Dokument zurück Dokument 17 von 299 weiter zur Gesamtansicht
 
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:APO-Abendschule
Fassung vom:17.07.2012
Gültig ab:01.08.2012
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Hamburg
Gliederungs-Nr:223-1-21
Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die Abendschule
(APO-Abendschule)
Vom 17. Juli 2012 *)

§ 6
Zeugnisse, Warnung

(1) Am Ende eines jeden Schulhalbjahres wird ein Zeugnis erteilt. Dieses enthält in Noten nach § 5 ausgedrückte Angaben zum erreichten Lernstand in allen unterrichteten Fächern und Lernbereichen. Beurteilungsgrundlage für das Zeugnis am Ende des ersten Halbjahres ist das vorausgegangene Halbjahr. Beurteilungsgrundlage für das Zeugnis am Ende des zweiten Halbjahres ist das gesamte Schuljahr.

(2) Wenn nach dem im Zeugnis ausgewiesenen Leistungsstand der angestrebte Schulabschluss gefährdet ist, erhält die Schülerin oder der Schüler zusätzlich zum Zeugnis eine gesonderte schriftliche Warnung.

(3) Verlässt eine Schülerin oder ein Schüler die Schule, erhält sie oder er ein Abschlusszeugnis, wenn die Voraussetzungen der §§ 9 oder 10 erfüllt sind, ansonsten ein Abgangszeugnis.

Fußnoten ausblendenFußnoten

*)
Verkündet als Artikel 1 der Verordnung über die Ausbildung, Prüfung und besondere Förderung in der Abendschule vom 17. Juli 2012 (HmbGVBl. S. 349)

Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
zurück Dokument 17 von 299 weiter