Rathaus Hamburg

Schulrecht Hamburg

Suchergebnisse insgesamt:
 
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:HmbSG
Fassung vom:16.04.1997 Fassungen
Textnachweis ab:01.01.2004
Dokumenttyp: Gesetz
Quelle:Wappen Hamburg
Gliederungs-Nr:223-1
Hamburgisches Schulgesetz
(HmbSG)
Vom 16. April 1997
§ 461)
Ausbildung, Abschlussverfahren und Prüfungen

(1) Der erfolgreiche Abschluss der schulischen Ausbildung wird durch ein Abschlussverfahren oder durch eine Prüfung festgestellt, sofern im Einzelfall nichts anderes bestimmt ist.

(2) Der Senat wird ermächtigt, Ausbildung, Prüfungen und Abschlussverfahren durch Rechtsverordnung zu regeln, insbesondere

1.

Art und Dauer der Ausbildung,

2.

Ausbildungsinhalte,

3.

Zulassungsvoraussetzungen,

4.

Bildung und Zusammensetzung der Prüfungsausschüsse,

5.

Zweck, Dauer und Verlauf der Prüfung,

6.

Prüfungsgebiete,

7.

Art und Umfang der Prüfungsleistungen,

8.

Bewertungsmaßstäbe und Voraussetzungen für das Bestehen der Prüfung,

9.

Bewertung des Prüfungsergebnisses,

10.

Erteilung von Prüfungszeugnissen und der damit verbundenen Berechtigungen,

11.

Folgen des Nichtbestehens der Prüfung, insbesondere Wiederholungsmöglichkeiten.


§ 46 HmbSG wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 46 HmbSG wird von folgenden Dokumenten zitiert

Fußnoten ausblendenFußnoten

1)

Geändert 27. 6. 2003 (HmbGVBl. S. 177, 228) - gilt bis zum 31. 7. 2004 mit der Maßgabe, dass an die Stelle des Absatzes 1 folgender Absatz 1 tritt:

»(1) Der erfolgreiche Abschluss der schulischen Ausbildung kann durch ein Abschlussverfahren oder durch eine Prüfung festgestellt werden.«


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm